Mittwoch, 12. März 2014

Worüber man sich alles Gedanken machen darf/muss/kann

Aus Schreckenserzählungen und vielen, vielen Baublogs in denen ich gelesen habe, weiß ich, dass Bauherren viele Entscheidungen im Laufe einer Bauphase zu treffen haben.

1. Problem: ich kann und konnte mich noch NIE entscheiden.
1. Lösung: der beste Mann von allen kann sich hervorragend schnell und sicher entscheiden.

2. Problem: ich traue seiner Entscheidung nicht über den Weg und zweifel sie 100x an.
2. Lösung: er sitzt die Situation stoisch aus und lächelt, wenn ich dann genau DIE Entscheidung fälle, die er vor Wochen getroffen hat.

So geschehen schon bei der Farbe unserer Fenster. Er hat immer gesagt: dunkel - egal wie das heißt. Und ich habe die RAL-Karte fast mit ins Bett genommen. Dunkel war klar, aber WAS ist dunkel??? Anthrazit oder Graphit? Oder Verkehrsgrau oder Betongrau? ... Mir sind beinahe die Haare darüber hellgrau geworden. Am Ende wurde es RAL 7016 - einfach Anthrazit. Genau so wie unser Terrassendach sein wird. Und was sagt der beste Mann von allen? "Sag ich doch!"

Nun steht die nächste Entscheidung an - Pflastersteine für die Einfahrt. Wie sich der Leser denken kann: der Mann hat die Entscheidung längst gefällt und lächelt jedesmal, wenn ich ihm neue Vorschläge schicke. Bilder von Steinen in diversen Variationen. Jedesmal denke ich: DAS ist es jetzt - der und kein anderer. Aber dann kommen 1000 andere und sehen auch "nett" aus. Ich werde fast verrückt vor Sorge, ich könnte am Schluss etwas "nur Nettes" wählen, aber nichts "Tolles".

Hier der derzeitige Favorit:
Berdinger Beton
Aber mir würde außerdem noch das gefallen:
Forena von Berding
und das auch:
Ambiente Nova Berding
Wieso bin ich mir sicher, dass der Mann schon weiß, was es werden wird???

Kommentare:

  1. Granit-grau, so haben wir unsere Terrasse auch.
    Muß aber auch ständig gut gepflegt werden und Vorsicht bei Nässe, da Rutschgefahr
    .
    Dann frage deinen Mann doch am WE, wie es werden soll.

    AntwortenLöschen
  2. Es geht nicht um die Terrasse, sondern um die Einfahrt. Die Terrasse wird eine Holzterrasse. Wir stehen ja ein bisschen auf Holz, wie man gemerkt haben dürfte. ;-) Und rutschig dürften solche Steine eigentlich nicht sein, die liegen ja auf jeder Einfahrt. Wie kommt es denn, dass eure glatt werden? Habe ich bisher noch nicht gehört diese Thematik.

    AntwortenLöschen
  3. Wir haben zunächst auf das Äußere gesehen.
    Es waren hellgraue Granitplatten die geschliffen waren,
    Sehen toll aus, nur wenn sie naß sind, sollte man tunlichst mit keinen glatten Sohlen darüber laufen..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und bei uns geht es um Betonsteine, die eine Auffahrt inkl. Carport schmücken werden. Da muss man sich zum Glück über diese Dinge keine Gedanken machen, sondern nur die Qual der Wahl treffen. ;-)

      Löschen
  4. Hallo Liebe!

    WOW, kann ich nur fast sagen. Ist ja schon fast fertig =D

    Und ja, immer diese Entscheidungen... euer Prinzip gleicht unserem, der Mann weiß es meistens vorher aber wir Damen müssen erst mal alle Konstellationen der Möglichkeiten in Betracht ziehen bevor wir uns nur für eine festlegen :-D

    Mir gefällt Forena ganz gut und Ambiente Nova ist ja ziemlich ähnlich. Also optisch. Wie ist denn so die Langlebigkeit und Wetterresistenz der Steine? =) Oh Gott, jetzt hats mich erwisch, als ob es meine Einfahrt ist *lacht*

    Viele liebe Grüßle von http://viavera.wordpress.com aus Bayern! :-)

    Ps: ich hab leider gerade keine Ahnung, wieso ich anonym bin :-O

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh hat doch geklappt =)

      Löschen
    2. Jaja, macht ja auch Spaß solche Dinge zu entscheiden, auch wenn ich mich immer anstelle, als ob es um mein Leben ginge. ;)

      Mann sagt: Altländer Hof - der liegt beim Nachbarn und sieht wirklich gut aus. Ok - es ist ein sehr schlichter Stein mit kleinem Format und ohne dieses ganze Dingen von wegen 10 verschiedene Steingrößen etc. Aber da er bei einem Nachbarn liegt und ich von seiner unaufdringlichen, aber doch freundlichen Optik total begeistert bin, weiß ich auch nicht, warum ich immer wieder die ganze Thematik hochbringe mit den anderen Steinformaten.
      Von wegen Langlebigkeit: es sind Betonsteine und die verlieren auf Dauer Farbe, aber bei einem hellgrau/dunkelgrau gemischten Stein wird das nicht schlimm aussehen, sondern lebhaft bleiben, wie ich hoffe. Berdinger Beton ist ein Unternehmen aus der Umgebung und hier von allen Verlegern sehr empfohlen... Wir werden es sehen. :-)

      Löschen